Local SEO: Lokal mehr Sichtbarkeit für 2022

Keine Kommentare

Was ist lokale Suchmaschinen­optimierung?

Die lokale Suchmaschinenoptimierung, engl. local SEO, bezeichnet einen Teilbereich der Suchmaschinenoptimierung, der speziell auf Suchanfragen abzielt, die nur für ein bestimmtes Gebiet relevant sind.

Hintergrund

Hinter local SEO steckt eine Funktion, die Google 2007 erstmals einführte – die lokale Suche. Das Ziel dieser lokalen Suche war und ist die Bereitstellung von regionalen, also geografisch in der Nähe des Nutzers befindlichen Suchergebnissen.

Nach Google Daten von 2016 besitzen 30% aller mobilen Suchanfragen einen Lokalbezug.

Wie Sie sich das zu Nutze machen können und was Google My Business damit zu tun hat lernen Sie im weiteren Beitrag.

Was ist eine lokale Suchanfrage?

Bei einer lokalen Suchanfrage muss der Suchbegriff, engl. Keyword, einen örtlichen Bezug enthalten. Dieser kann entweder explizit z.B. durch den Namen einer Stadt oder implizit im Suchbegriff enthalten sein.

Typische lokale Suchanfragen:
  • Immobilienmakler in München
  • Haare schneiden in Stuttgart
  • nächstes Parkhaus

Lohnt sich local SEO?

Wie auch bei der regulären Suchmaschinenoptimierung ist local SEO nichts, was man mal eben erledigt. Und das hat einen guten Grund.

Lokale Suchmaschinenoptimierung funktionert ähnlich wie gewöhnliche Mundpropaganda. Sie startet langsam, mit der Zeit nehmen die Ergebnisse aber exponentiell zu.

  1. Bauen Sie Vertrauen auf, indem Sie Ihr Unternehmen, Ihre Dienstleistung und Ihre Qualität erklären.
  2. Durch zufriedene Kunden (Google Bewertungen oder Nutzersignale) steigert sich Ihre Reichweite.
  3. Sie gewinnen mehr Neukunden und erhalten dadurch immer schneller positive Nutzersignale.
Zusammengefasst:

Local SEO belohnt eine langfristige Strategie mit exponentiellem Wachstum.

Ob es sich für Ihr Unternehmen im Speziellen lohnt, lernen Sie im Abschnitt ‚Für wen lohnt sich local SEO?‘.

Besonderheiten der lokalen Suche

Im Gegensatz zu Suchanfragen ohne Regionalbezug bzw. regulärer Suchmaschinenoptimierung hat die lokale Suche einige Besonderheiten.

Vorab: Wir orientieren uns bei diesem Artikel primär an der lokalen Suchmaschinenoptimierung für Google. Mit einem Marktanteil von über 90% ist Google absoluter Platzhirsch und wichtigste Anlaufstelle für local SEO. In Einzelfällen kann dennoch eine Optimierung für Bing Places oder Apple Maps Sinn machen.

Das Local Snack Pack

Bereits seit längerem liefert Google nicht mehr bloß gewöhnliche Webseiten auf Suchanfragen. Abhängig von der Art der Suchanfrage kommen dazu unterschiedlich aufbereitete Ergebnisse – sogenannte ‚SERP Features‘.

Dazu gehören ausgewählte Textschnipsel im Featured-Snippet, themenrelevante Bilder im Image Pack oder ein Ausschnitt von Google Maps mit 3 lokalen Suchergebnissen im Local Snack Pack, auch nur Local Pack genannt.

Local SEO - Bild von den Suchergebnissen mit Local Snack Pack zum Keyword Immobilienmakler in München
Bild von einem Local Snack Pack zum Suchbegriff Immobilienmakler in München

Wenn ein Local Pack in den Ergebnissen einer Suchanfrage ausgespielt wird, hat das große Auswirkungen auf das Verhalten der Nutzer.

Bei gewöhnlichen Suchanfragen ohne Local Snack Pack erhält das erste organische Ergebnis mit Abstand die meisten Clicks. Mit Local Snack Pack entfallen über 25% der Clicks auf die drei lokalen Google Maps-Einträge.

Diagramm zu Click-Raten in den Google SERPs mit und ohne Local Snack Pack
Übersicht: Click-Raten mit und ohne Local Snack Pack
Zusammengefasst:

Das Local Snack Pack ist sehr prominent platziert. Daher ist jede der drei Positionen im Local Pack besser als der erste Platz der regulären Suchergebnisse.

Besonderheiten beim Ranking

Die wichtigste Besonderheit in den Ranking-Faktoren für die lokale Suche ist die Rolle von Google My Business, kurz GMB. Denn die Ergebnisse im Local Snack Pack sind keine Webseiten, sondern Google My Business-Einträge.

Nur wenn Sie Ihr GMB-Unternehmensprofil in Ihre local SEO-Strategie integrieren, haben Sie eine Chance im Local Snack Pack zu ranken.

Alle Ranking-Faktoren

Das sind die wichtigsten Ranking-Faktoren für das Local Snack Pack nach einer MOZ-Studie von 2018:

  1. Google My Business Signale: Kategorien, Keywordnutzung, etc.
  2. Backlink Signale: Backlink Anker-Texte, Backlink Qualität/Quantität
  3. Google-Bewertungssignale: Anzahl, Wachstum, Diversität
  4. OnPage Signale: Name Address Phone, Keywordnutzung, Autorität, etc.
  5. Nennungen Ihrer Website: Anzahl, Name Address Phone-Konsistenz
  6. Signale aus Nutzerverhalten: Click Through Rate, Anrufe, Interaktionen
  7. GMB-Personalisierung: Keyword-Synonyme, Inhaltliche Breite, etc.
  8. Social Media-Interaktionen: Engagement auf Social Media-Kanälen

Für die organische Suchergebnisse von lokalen Suchanfragen nutzt Google die selben Signale in einer geänderten Gewichtung. Alle Signale aus Google My Business sind weniger relevant, während alle Signale von der Website stärker ins Gewicht fallen

Kostenfreie SEO-Quick-Analyse

Erhalten Sie zu wenige Anfragen über Ihre Website? Mit unserer gratis Analyse zeigen wir Ihnen die größten Fehler.

Kontaktdaten

Fill out this field
Fill out this field
Fill out this field
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Fill out this field
Fill out this field
Fill out this field
You need to agree with the terms to proceed

Für wen lohnt sich lokales SEO?

Local SEO ist nicht für jedes Unternehmen nutzbar. In den folgenden Kategorien ist es aber fast immer sinnvoll:

  • Physische Geschäfte, z.B. Restaurants, Klamottengeschäfte, Einkaufszentren, Technik-Reparaturshops
  • Physische Dienstleister, z.B. Handwerker, Immobilienmakler, Friseure, Umzugsunternehmen, Rechtsanwälte
  • lokal gefragte, überregional erfüllte Dienstleistungen, z.B. Online-Marketing-Dienstleister, Online-Bildung, IT-Dienste
Expertentipp:

Local SEO ist nicht nur für ortsansässige Unternehmen relevant. Abhängig vom Suchbegriff und der Konkurrenz kann ein überregionaler Anbieter für lokale Suchanfragen ranken, z.B. ein Online-Marketer aus München für ‚Webdesign Nürnberg‘.

Das müssen Sie mitbringen

Prüfen Sie in wenigen Schritten, ob Sie alle Grundlagen für local SEO erfüllen:

  • Relevanz: Ist Ihr Angebot lokal relevant und wird danach gesucht?
  • Planbarkeit: Ist Ihr Angebot auch in mehreren Monate noch relevant?
  • Return of Invest: Übersteigt der erwartbare Umsatz Ihr Investment?
  • Verpflichtung: Sind Sie bereit Ihre Online-Präsenz aktiv zu pflegen?
  • Expertise: Verfügen Sie über grundlegende SEO-Kenntnisse?

Wenn Sie all diese Punkte abhaken konnten, macht es für Sie Sinn mit lokalen SEO-Maßnahmen zu beginnen.

Keywords für local SEO finden

Keywords sind besonders wichtig, um wirklich Ergebnisse mit local SEO zu erzielen.

Im ersten Schritt müssen passende Keywords recherchiert und analysiert werden. Typischerweise gibt es vier große Gruppen von lokalen Keywords:

  • Dienstleistung + Ort, z.B. Rechtsberatung München
  • Berufsgruppe + Ort, z.B. Immobilienmakler Frankfurt
  • Produkt + Ort, z.B. Pizza Hamburg
  • Firmenbezeichnung + Ort, z.B. Steuerkanzlei Hamburg

Um die relevanten Keywords und deren Suchvolumen zu ermitteln, ist eine Keyword-Recherche notwendig. Dabei geht es darum herauszufinden, wonach Ihre Zielgruppe wirklich sucht und welche Suchanfragen davon für Sie relevant sind.

Bei der Keyword-Recherche für lokale Keywords ist es wichtig, das gesamte Einzugsgebiet zu analysieren und gegebenenfalls abzudecken.

Beispiel: 
Als Rechtsanwalt in Grünwald macht es wenig Sinn speziell für Grünwald zu optimieren, da zu diesem Keyword nur 70 Suchanfragen pro Monat getätigt werden.

Keyword-Recherche für lokale Keywords - Suchvolumina zu Grünwald
Keyword-Recherche für lokale Keywords - Suchvolumina zu Rechtsanwalt Grünwald

Für Sie als Rechtsanwalt aus Grünwald ist der Suchbegriff ‚Rechtsanwalt München‘ viel interessanter. Dazu kommen auch noch die Optionen sich auf unterschiedliche Fachgebiete zu konzentrieren.

Keyword-Recherche für lokale Keywords - Suchvolumina zu Rechtsanwalt München
Keyword-Recherche für lokale Keywords - Suchvolumina zu Rechtsanwalt München
Achtung:

Wichtig ist immer auch eine Abwägung, ob überhaupt Chancen bestehen, in den Top 3 zu ranken! Wenn diese Plätze durch viel größere Konkurrenten besetzt sind, brauchen Sie ein anderes Keyword.

Local SEO Checkliste

Mit dieser Liste haben Sie die Möglichkeit für gering umkämpfte Keywords ein sehr gutes Ergebnis zu erzielen. Sobald Sie mehrere Konkurrenten haben, die auch aktiv Suchmaschinenoptimierung betreiben, wird das Thema komplizierter.

Grundvoraussetzungen

Bevor die eigentliche Optimierung stattfindet, müssen Sie die folgenden Grundvoraussetzungen erfüllen.

  • Mobile-Friendly
    Ihre Website ist mobile friendly. Das können Sie mit dem Mobile-Friendly-Test prüfen.
  • Mobile-First-Index
    Ihre Website ist bereit für den Mobile-First-Index von Google. Das können Sie mit dem Mobile-First Index Tool prüfen.
  • Standortseiten anlegen
    Erstellen Sie einzelne Unterseiten für Ihre jeweiligen Standorte. Bei nur einem Standort sollten Sie die Homepage für das Keyword „Unternehmenstyp + Ort“ optimieren.
  • Leistungen präsentieren
    Erstellen Sie für jede einzelne Leistung eine Unterseite sowie eine gesonderte Leistungsübersicht.

On-Page Elemente

Damit Sie überhaupt als Ergebnis für eine Suchanfrage in Betracht kommen, müssen Sie relevante Inhalte bieten und diese Google zu erkennen geben.

  • Title Tags optimieren
    Ihre Title Tags müssen jeweils auf die Keywords optimiert sein, für die Sie ranken möchten.
  • Strukturierte & Lesbare URLs
    Ihre URLs sollten verständlich strukturiert und nicht zu lang sein. Außerdem sollten Sie lesbar und verständlich sein.
  • Klare, aufgeräumte Navigation
    Achten Sie darauf, dass über Ihrer Hauptnavigation die relevantesten Seiten aufrufbar sind. Alle verlinkten Elemente sollten indexierbar sein.
  • Konsistente NAP-Angaben (name, address, phone)
    Unternehmensname, Adresse und Telefonnummer müssen auf Ihrer Website und auf anderen Seiten im Internet identisch sein.
  • Bilder optimieren
    Große Bilder verlangsamen die Ladegeschwindigkeit Ihrer Website. Nutzen Sie moderne Formate und Bildkomprimierung.
  • Strukturierte Daten einbinden
    Nutzen Sie strukturierte Daten (schema markup), um spezielle Suchergebnisfunktionen und Suchergebnisoptimierung zu ermöglichen.
  • XML-Sitemap bereitstellen
    Eine XML-Sitemap macht es leichter für Google alle Unterseiten Ihrer Website zu finden und eine vorhandene Struktur zu vermitteln.
  • 301-Weiterleitungen nutzen
    Nutzen Sie 301-Weiterleitungen, wenn Sie eine URL ändern oder eine alte Seite durch eine neue ersetzen. Dadurch erkennt Google, dass Sie einen Seiteninhalt umgezogen haben.

Google My Business

Erstellen Sie Ihren Firmeneintrag für Google My Business (GMB) und optimieren Sie Ihn für Ihren Suchbegriff.

  • Google My Business-Eintrag erstellen
    Legen Sie Ihr Unternehmen in GMB an oder beantragen Sie die Inhaberschaft, falls es bereits besteht.
  • Info-Bereich pflegen
    Achten Sie auf korrekte Angaben wie auf Ihrer Website – besonders für Name, Adresse und Telefonnummer.
  • Unternehmenskategorien
    Wählen Sie die richtige Primäre Kategorie und passende Weitere Kategorien, um für mehr Suchanfragen zu ranken.
  • Bilder Ihres Unternehmens
    Fügen Sie passende Bilder hinzu. Speziell ein Logo, ein Titelbild sowie, wenn möglich, Innen- und Außenaufnahmen Ihres Unternehmens.
  • Rezensionen sammeln
    Sammeln Sie so viele positive Bewertungen wie möglich. Fragen Sie aktiv bei Kunden nach. Antworten Sie auf alle Bewertungen.

Backlinks aufbauen

Backlinks helfen Google dabei die Autorität Ihrer Website einzuschätzen. Viele hochwertige Backlinks verhelfen Ihnen zu einem Expertenstatus und besseren Rankings.

  • Internetverzeichnisse und Branchenbücher
    Erstellen Sie Unternehmenseinträge für große Verzeichnisse. Hier ist eine Liste relevanter Seiten für den Anfang. Achten Sie auf einheitliche Angaben!
  • Nischen-Verzeichnisse
    Suchen Sie nach spezifischen Verzeichnissen für Ihre Brache oder Ihren Standort und tragen Sie sich dort ebenfalls ein.
  • Social-Media Profile
    Sichern Sie sich Ihren Namen auf allen großen Social Media-Netzwerken. Nutzen Sie die Plattformen, auf der Ihre Kunden aktiv sind.
  • Konkurrenz analysieren
    Prüfen Sie welche Verzeichnisse Ihre Konkurrenz nutzt und tragen Sie sich auch dort ein.
  • Links von Geschäftspartnern
    Kontaktieren Partnerunternehmen oder Unternehmen, bei denen Sie Kunde sind und Fragen Sie nach einer Verlinkung.
  • Backlinks durch Gastbeiträge
    Gibt es spezielle Blogs oder Magazine für Ihre Branche? Dann versuchen Sie über einen Gastbeitrag dort hineinzukommen und so einen Backlink zu erhalten.

Weitere Website-Tipps

Durch diese weiteren Tipps für Ihre Website können Sie Ihre Chancen auf ein sehr gutes Ranking verbessern.

  • Rezensionen auf Ihrer Website
    Stellen Sie Ihre Bewertungen auf Ihrer Website dar und binden Sie entsprechende strukturierte Daten ein.
  • Keine doppelten Inhalte
    Vermeiden Sie doppelte Inhalte und entfernen Sie existierende Seiten. Besonders, wenn Sie Inhalte von fremden Seiten kopiert haben, wird das stark von Google bestraft.
  • Kurze Ladezeiten
    Verbessern Sie die Geschwindigkeit und Performance Ihrer Website für ein besseres Ranking und eine niedrigere Absprungrate Ihrer Websitebesucher.
  • Lockerer Content-Mix 
    Nutzen Sie unterschiedliche Arten von Content. Also unterbrechen Sie Ihre Texte mit Bildern, Videos und Grafiken. Dabei sollten Dateinamen, ALT-Attribute, Title-Attribute und EXIF-Daten relevant zum jeweiligen Standort sein.

Fragen rund um Local SEO

Local SEO ist ein Teilbereich der Suchmaschinenoptimierung, der speziell auf regional relevante Suchbegriffe abzielt. Das ist besonders für physische Geschäfte oder lokale Dienstleister relevant.

Wenn Sie Ihr Unternehmen erst kürzlich in Google My Business angelegt haben, muss der Eintrag zunächst geprüft und in den Index aufgenommen werden. Dabei ist Geduld gefragt. Wenn Ihnen das zu lange dauert, können Sie den Prozess beschleunigen, indem Sie die Informationen Ihres Unternehmens möglichst genau eintragen. Insbesondere den Unternehmensnamen, die Adresse und die Telefonnummer.

Google My Business-Einträge werden bei Suchen in Google Maps und im Local Snack Pack angezeigt. Für welche Suchbegriffe Sie auffindbar sind, entscheiden die von Ihnen ausgewählten Kategorien.

Um vor Ihrer Konkurrenz zu ranken, müssen Sie also mindestens ähnliche Kategorien auswählen und von Google als relevanter wahrgenommen werden.

So gut wie jeder kennt den Ärger: Eine schlechte Bewertung – oftmals ohne wirklichen Grund. Leider führt die „Melden“-Funktion kaum zum Erfolg und anders kann die Bewertung nicht gelöscht werden.

Wichtig ist hier eine Vorbeugung durch viele gute Bewertungen und ein aktives Bewertungsmanagement.

David Maier
Geschäftsführer, SEO-Spezialist

David ist Gründer von Giacomo Design und liebt Webdesign + SEO seit 2015.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.